Altair erwartet Dich
Dein goldener Herzensraum
HomeAltair.html

Der Stern AltairDer_Stern_Altair.html

Der Hohe Rat AltairsDer_Hohe_Rat_Altairs.html

Die AltairenerDie_Altairener.html

Altair NameAltair_Name.html

LichtkristalleLichtKristalle_Altairs.html

MantrenMantren.html

Unsere WeltenUnsere_Welten.html

ChannelingsChannelings.html
 

Inhalt:


Die aktuelle Zeitqualität erfordert Deine Ruhe und innere Achtsamkeit

Kehre ein in Deinen goldenen Herzensraum, in Dein göttliches Feld

Werde achtsam, kehre ein in den Frieden der in Dir liegt

Übertragung von Lichtkristallen in Deine Chakren

Raum zur Neuausrichtung, Öffne Dich für Neue Möglichkeiten

Frieden. Ruhe. Geduld. Bedingungslose Liebe und Ausrichtung zu den höheren Sphären, zur Wirklichkeit.

Das Wir-Bewusstsein/Einheitsbewusstsein



MP3-Datei zum Anhören:

111028Altair

mp3:

Zum Anhören draufklicken, zum Runterladen: mit rechter Maustaste „Ziel speichern unter“ drücken



Geliebtes Hohes Licht,

sehr liebevoll wirst Du hier in Deinen Herzensraum mit Ennias Cu und Engel Chamuel geleitet. Dieses Feld der Liebe – erlaube es Dir. Erlaube Dir Du selbst zu sein, Dich zu fühlen und auszudrücken. Erlaube Dir die großartige Liebe zu sein, die Du bist.

An’anasha. Von Herz zu Herz

Martina Shana



„Wir heißen Euch, geheiligten Lichter, die ihr diese Botschaft vernehmt in der Jetzt-Zeit Willkommen mit dem Gruß der Altairener Helan amnes matao. Ich bin Ennias Cu, auch genannt Elias, vom Stern Altair. Und ich möchte Dich an dem heutigen Tag des 28. Oktober 2011 über die aktuelle Zeitqualität informieren. Viele Strukturen im Außen scheinen zusammenzubrechen. Und so erleben viele von Euch, die ihr diese Botschaft vernehmt scheinbare Stürme, Veränderungen, Herausforderungen, Innere Unruhe, Verwirrung, Orientierungslosigkeit, bis hin zu Müdigkeit und Mattigkeit. Etwas in Dir sehnt sich nach dem Neuen, etwas in Dir ist wissend und deshalb, egal in welche Richtung Du auch jetzt steuerst, wenn dies aus einem alten Muster, aus einer alten Gewohnheit geschieht, die Dir nicht mehr dienlich ist, ist es als Du gegen eine Wand läufst oder Dich im Kreis bewegst. Dies führt zu Verwirrung, denn es ist eine alte Struktur, eine alte Gewohnheit, die Dir einst dienlich war, die Dich hier her gebracht hat an diesen Punkt Deines jetzigen Lebens. Der Aufstieg in die 5. Dimension bedeutet vor allem die Innenschau - nach Innen zu blicken in Dich selbst. Durch all die Felder, die Dich scheinbar behindern in diesem Moment - hindurch zu Deinem wahren Sein, denn Du weißt, dass die Suche im Außen, die Welt der Illusion, - Maya -, endet und eine neue Welt sich Dir eröffnet, die Du nur im Innern durch das Erleben aus Deinem Herzen heraus Neu erfahren kannst. Dies birgt eine Unendlichkeit, ein Meer an Möglichkeiten, die Dir vollkommen neu sind zu diesem Zeitpunkt und in ihrer Qualität unvergleichbar. 

So sind jene, die ihr „Kopfmenschen“, „verkopfte Menschen“ nennt nun aufgefordert in ihr Herz einzutreten, dieses Feld in sich auszudehnen. Und jene, die diese Herzqualität bereits ausgedehnt haben dürfen diese noch weiter vertiefen. Ein Neues Feld wurde eröffnet, das Feld der weißen Priesterschaft. Dies beinhaltet die Erkenntnis dessen, dass Du absolut gleichwertig bist mit Jesus, dem Heiland, dem Christus selbst. Es unterscheidet Dich nichts von Ihm. Auch er ging einst in die Dualität um sich zu erfahren, um die Energien auf Erden anzuheben. Dem Göttlichen Gedankenfeld zustrebend erkannte er sich auf Erden und berührte all jene Menschen tief in ihrem Herzen, die sich dafür öffnen konnten. Diese Herzberührung vermochte ein Vielfaches - Heilungen konnten geschehen, dadurch dass die Menschen sich für einen Moment selbst erkannten - ihre Göttlichkeit, ihre Ebenbürtigkeit zu Gottes Sohn. Dieses Erbe tragt ihr, die ihr dies hört, in Euch. Dieses Erbe darf nun sich entschlüsseln. Dechiffrierungen auf Herzebene werden nun vermehrt fortgeführt, denn ihr habt dies auf höherer Ebene bereits vor Jahren erlaubt. Die Erdschwingung erhöht sich täglich und so werden auch jene Menschen daran angepasst, die sich dafür öffnen können. Das Gitternetz der Liebe mit dem jeder Mensch verbunden ist bewirkt dies automatisch. Denn ihr, die ihr dies hört, ihr, die Menschen, die ihr auf Erden lebt - erlaubt dies mit Eurer Anwesenheit auf Erden. Gesegnet ist Euer hoher Dienst. So gilt es in dieser Zeit vermehrt nach Innen zu blicken, die Stürme im Außen toben zu lassen und immer mehr in Dich selbst einzutauchen in Dein göttliches Sein, in Deine weiße Priesterschaft, die entzündet wurde. Das Feld dehnt sich aus und berührt jeden Menschen, die sich dafür öffnen können. Fühle Dein göttliches Sein, fühle Deinen göttlichen Kern. Rufe Deine Chakren zusammen und lasse das Licht, das Du bist, über all Deine Körper erstrahlen. Wir werden nun Ausrichtungen an Dir vornehmen, wenn Du es erlaubst. Auch all Deine Körper reinigen von dualen Energien, Mustern, die Dir nicht mehr dienlich sind.


(Gesänge der Wirklichkeit erklingen: Osam, Osam, Tarados, Tarados, Elexier, Elexier, Osam)


Fühle dass alles, was geschieht, Deinem höchsten Wohle dient. Lasse Dich nun tief fallen. Gemeinsam mit Erzengel Chamuel, der Dich nun in Deinen goldenen Herzensraum führt, lasse Dich fallen ganz tief in Dich hinein. Nehme einen tiefen Atemzug und Du findest Dich wieder vor Deinen goldenen Herzensraum. Während sich die Tore zu Deinem Herzen öffnen, erlaube Dir diese geheiligten Hallen, den Tempel Deiner Selbst, Dein Herz, einzutreten und vollziehe dies nun mit einem tiefen Atemzug.


...................


In der Mitte Deines Raumes befindet sich ein goldener Thron. Begebe Dich auf diesen Thron und fühle die Liebe, die Du bist. Fühle den Frieden in Dir.


Wir werden diesen nun, wenn Du es erlaubst und wir für Dich wirken dürfen, in Dir ausdehnen.

......................

Tarados (Frieden) fließt ein in Dich in Dein Sein, in Dein Herzchakra und in Deinen Solarplexus.


......................


Wenn Du es erlaubst werden wir nun Onar, die Energie der Ruhe, in Dein 1. und 2. Chakra senden und ausdehnen. Erlaube Dir die Ruhe der Wirklichkeit einzuladen. Fühle: Es gibt nichts zu tun in diesen Moment. Komme ganz zur Ruhe, ganz zu Dir selbst und genieße einfach diesen Augenblick der Ruhe und Geborgenheit.


Wenn Du es erlaubst senden wir nun Hanar, die Energie der Geduld, in Dein Halschakra und in Dein 3. Auge.


......................


Wenn Du es erlaubst senden wir in Dein Scheitelchakra den Kristall Elexier mit einem Kristall der Öffnung um Dich für die höheren Spähren zu öffnen, Deine Anbindung nach oben zu den höheren Sphären der geistigen Welt auszudehnen, Deine Verbindung zu stärken.


......................


So atme erneut tief ein und aus und fühle in diesen Moment ganz Dich selbst. Die Liebe der Wirklichkeit und genieße einfach für die nächsten Minuten diesen Zustand der Ruhe. Vielleicht kommen Dir neue Impulse für Dich und Dein Leben. Impulse für Deinen Alltag wie Du noch mehr diese Ruhe, die Du nun fühlst, einfließen lassen kannst. Dass Du Dich immer wieder erinnerst an diesen Ort in Deinem Herzen und lernst aus diesem Zustand zu leben.


Immer mehr darf sich diese Liebe in Deinem Leben ausdehnen und wenn Du es wünscht kannst Du nun die Entscheidung dazu treffen, Dir diese Liebe erlauben.

Nicht um anderen einen Gefallen zu tun, sondern Deiner Selbst Willen:

Für Dich.

Erlaube Dir diese Liebe zu fühlen - Für Dich.

Dich selbst zu lieben, denn diese Liebe,

die Du in diesem Moment fühlst bist Du selbst:

Du befindest Dich in Deinem Herzensraum.


Kannst Du Dir vorstellen wie es wäre in jedem Moment in dieser Liebe zu sein - egal wie sich Dein Handeln dann fügt.

In dieser Liebe kannst Du auch „Nein“ sagen.

In dieser Liebe kannst Du ganz Du selbst sein.

In dieser Liebe darfst Du auch einmal verärgert sein.


Liebe zu sein bedeutet nicht immer lieb zu sein,

es bedeutet Du Selbst zu sein und für Dich selbst zu sorgen,

Deine eigenen Grenzen zu kennen,

fürsorglich Dir selbst gegenüber zu sein.

Und wir wissen, dass einigen von Euch dies schwerfällt, dem Einen mehr, dem Anderen weniger, denn ihr habt in der Dualität in der Regel nie gelernt dies zu tun. So ist dies ein Teil der Neuen Ebene, die ganz natürlich werden wird.


Wie großartig die Vorstellung allein, wenn jeder Mensch sich selbst erkennt - die Liebe, die er ist, schon immer war und ewig sein wird - und diese wirklich beginnt zu leben auf seine individuelle Art und Weise. So ist für Jeden gesorgt, denn Jeder sorgt für sich selbst und ist gleichzeitig, da er vollkommen bei sich selbst angekommen ist, in dem göttlichen Wir-Bewusstsein. Er handelt so nicht mehr egoistisch aus einem Mangel heraus, sondern aus der Fülle der Möglichkeiten,

weil er sich selbst in jedem Menschen erkennt,

weil er selbst durch die Liebe, die er fühlt, mit jedem Menschen mit der Liebe, mit dem göttlichen Kern und Wesen in jedem Menschen, verbunden ist. Denn Alles-Was-Ist trägt einen göttlichen Kern. Und darüber, über Deinen göttlichen Kern, bist Du mit Allem-Was-Ist verbunden.


Auf diese Art und Weise möchten wir Dich erinnern. An die hohen Wahrheiten, die ihr bereit seid zu entdecken. Nicht nur zu wissen, zu hören, mit den Ohren zu lauschen, sondern zu erleben, zu sein. Andere Menschen darin zu unterstützen diesen Weg zu erleben. Doch entscheidet jeder selbst wann er bereit ist diesen Weg zu gehen - zurück zu sich selbst, in die Einheit, in das Einheitsbewusstsein.


Mit diesen Worten verabschiede ich mich, gemeinsam mit meinen Freunden, den Altairenern. Ich lade Dich ein, da ich noch energetisch bei Dir bleibe, wenn Du es mir erlaubst, diese Energie Deines göttlichen Selbst zu genießen - in Stille, in Liebe, in Wahrhaftigkeit.


Dein Licht und dessen Schönheit ist vollkommen.


So ist es.

An‘anasha.




Öffentliches Altairchanneling vom 28.10.2011

durch Martina Shana Haider

EinweihungEinweihung.html

AusbildungAusbildung.html

AltairbotschafterAltairbotschafter.html

Altair EssenzenEssenzen.html

EinzelsitzungEinzelsitzung.html

KontaktKontakt.html

ImpressumImpressum.html

LinksLinks.html